Wellness in Zeiten von Corona

Nach langer Zeit voller Einschränkungen und Zurückhaltungen, treten seit heute neue Lockerungen in Kraft. “Körpernahe Dienstleistungen” sind ab dem 11.05.2020 wieder erlaubt.
Das bedeutet, Du kannst Dir nun wieder etwas Gutes tun.

Thai Yoga Massage ist eine alte, ganzheitliche Art der Körper- und Energiearbeit.

Durch die Kombination aus gleichmäßigen Bewegungen entlang der Energiebahnen des Körpers, sowie sanften, passiven, unterstützten Yoga Haltungen, lassen sich erstaunliche Ergebnisse bei der Stressreduzierung erzielen.
Die Thai Yoga Massage lindert leichte Beschwerden und erzeugt ein tiefes Gefühl der Entspannung.

Die Massage findet auf einer Bodenmatte in bequemer Kleidung bei Dir zu Hause statt. Um den Hygienevorschriften zu entsprechen, verwenden wir deine Handtücher, Decken und Kissen. Ich werde selbstverständlich meine Hände desinfizieren und während der Massage eine Nase-Mund-Maske tragen.
Jede Session entspricht ca. 90 Minuten. (Bitte plane Dir 2 Stunden Zeit ein)
Vor der Thai Yoga Massage sollte mindestens eine Stunde nichts gegessen werden.

Die 90 minütige Massage kostet 90,- € inkl. Anfahrt im Raum Oldenburg. (Bremen & Hamburg nach Absprache möglich)
Ein einmaliger Kennenlern-Rabatt in Höhe von 20% bei einer Buchung über WhatsApp +49 172 4004 383 #surfyogalife

It’s getting real

Leaving your life behind. Leave to travel, teach to travel and now I travel to teach.
I never dreamed about it when I started – it’s almost one and a half year ago! I never imagined that I’m still traveling around. But I continue. I continue self-development. Traveling. Teaching.
And now it is the time to share, share my experience, my studies, my knowledge. It all ends up (hopefully not ends up) – better it all leads me to my first retreat!
And what is better to combine the activities you like the most? So for sure it will be a surf and yoga retreat. And wich place is the best? Yes, the place where you feel comfortable and at home. I hope I will always be in the lucky situation to know where I hold my retreats and go there before. I heard so much of blind dating between retreat holder and venue. I believe that it is important for the success (which means that the guests are happy and I could share or maybe inspire them)
There will be future retreats, I’m pretty sure! Yes – it already feels so good and I am so excited that I believe it will be great and I can’t wait to find another place to create a treat for you.
The first guest already booked. <3

Lampenfieber?

Es ist nicht so, dass ich es zum ersten Mal täte und doch fühlt es sich jedesmal wieder so an.

Eine neue Gruppe, eine neue Umgebung, eine neue Herausforderung. Und das gleiche Herzrasen, wie das erste Mal, bei meiner ersten Stunde. Wo ist die yogische Gelassenheit, die Meditation und Pranayama hervorrufen?

Ich mag dieses Gefühl, es macht mich aufmerksam. Achtsam. Ok. Ich gebe es zu es ist nicht das gleiche Herzrasen, denn so langsam bekomme ich das Gefühl zu wissen, was ich tue. Dennoch stehe ich ganz am Anfang und Lampenfieber gehört wohl dazu, wenn man vorne steht. Sei es vorne am Anfang oder vorne auf der Bühne, und eine Bühne ist die Yogamatte im unterrichtenden Sinne auch irgendwie. Routine ist tödlich, so die allgemeine Meinung. Was aber ist damit gemeint? Tötet Routine das Lampenfieber, lässt sie dich unaufmerksam werden oder lässt uns Routine überheblich werden? Vermutlich bedingt das eine das andere.

Somit ist es gut von Zeit zu Zeit aus seiner Routine auszubrechen und eine andere Richtung einzuschlagen, etwas anderes, als das gewohnte zu tun. Warum? Lampenfieber, Herzrasen sind doch großartige Gefühle, sie sind ehrlich, sie sind echt, sie zeigen, dass du lebst, dass es dich gibt. Und wer möchte sich nicht gerne erfahren? Erleben?

Ich weiß, dass Routine Sicherheit bietet, einen Rahmen, eine Orientierung. Es muss ja nicht gleich eine umfangreiche Veränderung, wie das Beenden eines normalen Lebens in Deutschland und der Anfang eines Lebens als Yoga Nomadin sein. Es reicht ja vielleicht einfach eine Routine seines Lebens zu betrachten und und stattdessen etwas ganz anderes zu machen. Statt Kaffee am Morgen einfach mal einen Tee trinken, statt sich nach der Arbeit aufs Sofa zu hocken und den Fernseher Oder Computer auszuschalten, sich mal wieder mit Freunden oder Familie treffen, etwas zusammen zu unternehmen. Einfach mal etwas anderes machen.

Viel Spaß dabei und gute Erfahrungen!